Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Café International: Warum ist der Krieg in Kurdistan gerade so wichtig?

Juli 17 @ 14:00 - 17:00 CEST

Wie einige von euch wahrscheinlich mitbekommen haben steht eine erneute Invasion des befreiten Gebietes Rojava kurz bevor. Die Türkei mobilisiert Truppen an die Grenze zu Syrien, schwere Waffen stehen schon bereit und die sogenannte „30 km Sicherheitszone“ ist fast fertig errichtet. Zwar läuft der Krieg bereits seit Jahren, jedoch sehen alle Zeichen danach aus, dass der Krieg gegen die kurdische Befreiungsbewegung ein neues Level der Zerstörung erreichen wird. Uns muss allen bewusst werden, dass die Vernichtung der Guerilla eine Vernichtung aller fortschrittlicher Errungenschaften in Kurdistan bedeutet. Inmitten von Krieg haben sie es geschafft das Gebiet Rojava zu befreien und dort Frauenrechte und eine demokratische Selbstverwaltung zu etablieren. Die Revolution in Kurdistan steht jedoch nicht nur im Norden durch die Türkei unter Beschuss, vom Süden greift der Barzani-Clan vom Irak aus an. Ziel ist es, das Herz der Guerilla, also das Zap-Gebirge, vom emanzipatorischen Projekt Rojava abzutrennen und die Revolution zunichte zu machen.

Als Internationalist:innen und Antimilitarist.innen ist es unsere Aufgabe, uns zu informieren, auf den Krieg aufmerksam zu machen und die Profiteure von Tod und Folter anzukreiden! Denn auch Deutschland hat seine Finger im Spiel und profitiert durch dreckige Wirtschaftsabkommen, Waffenlieferungen und politischen Deals mit der Türkei.

Deshalb möchten wir euch herzlich einladen zu einem Café International um uns gemeinsam mit dem Krieg in Kurdistan auseinanderzusetzen und in lockerer Runde darüber zu diskutieren, wieso wir uns mit der Rojava-Revolution solidarisieren und was wir hier in Deutschland tun können.

Details

Datum:
Juli 17
Zeit:
14:00 - 17:00 CEST

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.