Vor sieben Jahren überfällt der selbsternannte „Islamischer Staat“ Şengal. Der „IS“ massakrierte die êzidische Bevölkerung und verschleppte und versklavte Frauen. Die Volksverteidigungskräfte der YPG und YPJ, sowie die Guerilla HPG schlugen den IS zurück und befreiten die Gebiete. Zum eigenen Schutz bauten die Êzid:innen eigene Verteidigungsstrukturen und Selbstverwaltung auf.
Anlässlich des siebten Jahrtags des Genozids und des Femizides an den Êzid:innen findet eine Kundgebung statt.
🗓Dienstag, 03.August
⏰ 16 Uhr
📍Schlossplatz

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.