Folgenden Aktionsbericht haben wir auf de.indymedia.org gefunden. Den Text und die Bilder spiegeln wir hier auf der Homepage.

„Gestern Abend haben wir vor einer Bullenwache in Stuttgart Süd ein Transparent und mehrere Plakate bezüglich rassistischer Bullengewalt in den letzen Jahren und der in Stuttgart stattfindenden Innenministerkonferenz angebracht. WIr wollten damit auf die immer weiter zunehmende Militarisierung der Polizei durch den Staat bei gleichzeitig immer neuen Fällen rechter Netzwerke bei den Bullen aufmerksam machen und zur noIMK Demo am Freitag 17:00 am Eckensee mobilisieren. Uns war es wichtig zu sagen, dass all die durch rasistische Bullen Ermorderten #KeineEinzelfälle sind sondern diese Morde System haben. Unseren Text den wir auch plakatiert haben wir angehängt.

IHRE SICHERHEIT IST NICHT UNSERE SICHERHEIT

Seit 1990 sind über 200 Menschen, welche aufgrund ihrer Hautfarbe, ihrem Aussehen oder ihrer Herkunft nicht „ins System passen“, durch polizeilichen Maßnahmen oder in Knästen durch die Polizei ermordet wurden.

Allein dieses Jahr wurden bisher 6 Menschen von rassistisch motivierten Bullen ermordet. In Köln wurden zuletzt nun mal einige Cops suspendiert, nachdem sie einen Menschen grundlos ermordeten und danach in internen Chatgruppen darüber prahlten wie sie ihm „gegeben hätten“ und wie er es verdient hätte.

Fast täglich werden solche Chatgruppen voller rechter Hass und Hetze bekannt und dennoch kratzt man wohl nur an der Oberfläche. Schockierendes Material das Rassismus in den Institutionen offenbart, eine zunehmende Flut von rassistisch motivierten Polizeikontrollen, welche für die Betroffenen jederzeit tödlich Enden können, sind längst keine Einzelfälle mehr. Sie haben System.

Gedeckt und möglich gemacht wird dieses vor Allem von den, diese Woche in Stuttgart tagenden, Innenministern. Mit ihren immer neuen Vorschlägen für mehr Befugnisse und Mittel schränken Sie die Polizei nicht ein sonder ermächtigen Sie nur noch immer weiter um uns Alle zu unterdrücken.

Konsequenzen für rassistische Bullen? Fehlanzeige! Die politisch Verantwortlichen interessiert dieser Rassismus nicht. In einem System, dass nur durch die Unterdrückung überhaupt erst funktioniert, ist sie sogar gewollt. Lasst uns diesen Zustand nicht hinnehmen und die Innenministerkonferenz hier in Stuttgart nicht unwidersprochen stattfinden kommt am Freitag mit uns zur Demo.

#NOIMK#SAYTHEIRNAMES #KEINEINZELFALL


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.