Kundgebung: Geflüchteten helfen ist kein Verbrechen

Stoppt die Kriminalisierung von Fluchthelfer:innen! Vor 5 Monaten wurden Albayrak & Sahin auf Lesbos verhaftet, weil sie zwei anderen politischen Geflüchteten geholfen haben. Seit Jahren kämpfen sie gegen die EU-Flüchtlingspolitik und wollten mit ihrer Solidarität einen der vielen illegalen Pushbacks in die Türkei verhindern. Denn der faschistisch türkische Staat bekriegt, Weiterlesen…

Von admin, vor

No More Moria – Interaktiver Stadtspaziergang

Die Situation rund um Moria hat sich immer noch nicht wirklich gebessert: Die Menschen werden in anderen Lagern eingesperrt oder leben weiterhin auf der Straße!   Deshalb gehen wir am Samstag selbst auf die Straße. Lasst uns weiterhin aktiv bleiben und auf die unmenschliche Situation aufmerksam machen!   Kommt zum Weiterlesen…

Von admin, vor

Kurzbericht zur Kundgebung „Grenzen auf, Leben retten!“

400 Personen fanden sich heute Abend zu der spontan aufgerufenen Kundgebung „Grenzen auf, Leben retten! Gegen die tödliche Abschottung der EU!“ zusammen. Es war eine angebrachte und schnelle Reaktion um sich mit den Menschen, die sich momentan an der griechisch-türkischen Grenze befinden, zu solidarisieren. Die Kundgebung lebte von den verschiedenen Weiterlesen…

Von admin, vor

Bericht der Demonstration "Für eine Welt in der niemand fliehen muss"

Demo-Bericht 15.12.18 – Zeichen für Solidarität, gegen Kriege, Rassismus und Spaltung gesetzt!
Der heutige Tag in Stuttgart stand ganz im Zeichen für eine solidarische Welt ohne Krieg, Rassismus und Aufrüstung. Gleich drei Veranstaltungen und Protestaktivitäten gab es am Samstag 15.12.18: Die zentrale Flucht-Demo, eine Kundgebung der IGM Stuttgart zu ähnlichem Anlass und einer Solidaritätsdemonstration zu den Angriffen auf die kurdischen Gebiete.
Die kraftvolle Demonstration „Für eine Welt in der niemand fliehen muss“ startete mittags mit zunächst 600 Personen vom Stuttgarter HBF aus und schlängelte sich, vorbei am Weihnachtsmarktgeschehen, durch die Stuttgarter Innenstadt. Nach und nach wuchs die Demo auf 900 Personen an. Damit hat der Protest an der vorherigen winterlichen Antikriegsmobilisierung in 2017 zu Fluchtursachen angeknüpft. Lausige null Grad und einige Schneeflocken haben Flüchtlingsinitiativen, Antikriegsgruppen und antifaschistische Initiativen nicht davon abgehalten gemeinsam zu protestieren. Mehrere Aktionen auf und während der Demo pushten die Stimmung immer wieder hoch. (mehr …)

Von admin, vor

Nein zu Rassismus und Hetze – Zur Bayernwahl auf den Schlossplatz

Die vergangenen Wochen wurden bestimmt von den rassistischen Aussagen der CSU-Köpfe, angeführt von Horst Seehofer. Für die bevorstehende heiße Wahlphase in Bayern ist zu erwarten, dass sich dies fortsetzt und Forderungen wie Asylrechtsverschärfung und Abschottung weiter die politische Agenda dominieren. Über gesellschaftlich tatsächlich relevante Probleme wie Wohnungsnot, miese Renten oder Weiterlesen…

Von admin, vor